Miss Sachsen meistert Achterbahn-Fotoshooting auf Huracan

Titelfoto: Alexander Schumann

 Josephin Frenzel hat auf dem Weg zu Miss Universe ein ganz besonderes Fotoshooting im BELANTIS – Das AbenteurReich bestanden!
Mit  entspannter Lockerheit und strahlendem Charisma meisterte Miss Sachsen 2015 Josephin Frenzel ihre „Härtetest-Fotoshootings“ im Familienfreizeitpark BELANTIS in Leipzig. Die 21-jährige Chemnitzerin geht damit gestärkt in die deutsche Top-10Vorauswahl zu „Miss Universe“, für die sie heute offiziell auserkoren wurde. Bei BELANTIS posierte Beauty-Queen „Josi“ Frenzel u.a. in den Achterbahnen „HURACAN“ und „Cobra des Amun Ra“ (mit einem Strauß aus 21 roten Rosen), herzte Maskottchen Buddel, begeisterte in Medieninterviews und erfüllte Fotowünsche der Gäste. 

BELANTIS-Miss-Sachsen-Buddel
Foto: Alexander Schumann

 „Natürlich habe ich vor einer Achterbahnfahrt dieses Kribbeln im Bauch und Respekt vor der Höhe des 32-Meter-Freefall-Towers vom HURACAN, aber ich liebe den Adrenalin-Kick. Es war ein unglaubliches cooles Erlebnis. Ich mag die Mischung bei BELANTIS: den Nervenkitzel, aber auch die Attraktionen, die fast jedes Kind fahren kann. Mein Highlight war der Ritt auf der Cobra mit einem Strauß roter Rosen in der Hand – ein Liebesgruß an meinen Freund in Bamberg“, erzählte die 1,71 m große Miss Sachsen 2015 Josephin Frenzel nach ihrem Erlebnistag bei BELANTIS.   

BELANTIS-Miss-Sachsen2
Foto: Alexander Schumann

Just am heutigen Tage endete die Vorauswahl für den finalen Wettbewerb und „Josi“ zählt definitiv zu den 10 deutschen Miss-Universe-Kandidatinnen – eine „Auserwählte“ fliegt dann zum großen Welt-Finale im Dezember 2016 in die USA. „Wenn es klappt, wäre das toll. Wenn nicht, geht das Leben auch weiter und ich suche mir neue Herausforderungen“, sagte Josephin Frenzel, die im 5. Semester Fitnessökonomie an der Universität Leipzig studiert. 

Belantis (32 von 34)
Foto: Alexander Schumann

Trotz des „Härtetest-Shootings“, das in dieser Form auch bei „Germanys Next Top Model“ von Heidi Klum hätte stattfinden können, sieht die sächsische Schönheit einen deutlichen Unterschied zwischen Models und Misses. „Ein Model wird gebucht und präsentiert eine bestimmte Vorstellung, ist quasi die Leinwand. Eine Miss ist mehr das komplette Gemälde. Es geht nicht darum, 90-60-90 zu haben und nur hübsch auszusehen. Eine Miss ist offen, authentisch, ein Vorbild durch ihre Natürlichkeit und vor allem voller Ausstrahlung“, so die Miss-Universe-Kandidatin, die von einem eigenen Sport- und Therapiezentrum träumt, gern aber auch weiter im Model- oder Moderations-Business arbeiten würde.

Foto: Alexander Schumann
Foto: Alexander Schumann