Park Check: Fort Fear Horrorland 2015

Gestern Abend wurde das Fort Fear im Fort Fun Abenteuerland eröffnet. Der in den Vorjahren prämierte Horrorevent im Sauerland ist auch in diesem Jahr wieder ganz weit vorne mit dabei!!!
Die Geschichte von der armen Jackie Moon geht weiter und wer die Geschichte noch nicht kennt oder nicht mehr kennt, der sollte als erstes im Westernsaloon vorbeischauen. Hier wird 3 mal pro Abend die Geschichte von Jackie als Live Hörspiel gegeben. Unterstützt wird das Hörspiel, welches großartig gelesen wird von Dirk Hardegen, durch eine Videoshow. Wie auch schon das Buch und das E-Book, wurde das Hörspiel ebenfalls von Sascha Ehlert geschrieben. Die CD dazu gibt es im Park für nur 3,50€.
Kommen wir zu den Mazes und Horrordarstellern. 65 Figuren sind an den 4 Fort Fear Abenden im Einsatz. (17., 24., 30. + 31.10.2015) Diese werden von 7 sehr guten Hobby Make-Up-Artists aufwändig geschminkt. Ab 10 Uhr Morgens sind die Maskenbildner zugange um alle Darsteller für uns Gäste vorzubereiten.
3 Mazes möchten wir euch vorstellen, ohne zu Spoilern!
Als erstes die mega Schocker Maze für die ganz Mutigen! DÄMONEXTREM! Hier geht man alleine oder maximal zu zweit durch und gerade das macht den Spaß aus! Wer hat schon Angst, wenn er in einer Gruppe von 20 Leuten steckt! Das gibt es übrigens in keiner Maze im Fort Fun!
Dämonextrem ist eine Maze mit mehreren Elementen und Bereichen und jeder für sich ist der Hammer. Von außen sieht es wie ein Holzhaus am Waldrand aus und ist das Zuhause von Jackies Dämonen. René wurde mehrere Male hier richtig gut erwischt und erschreckt! Tolle Soundeffekte und die wenigen, aber sehr gut eingesetzten Licht- und Nebeleffekte verstärken das Wirken der Darsteller perfekt!
Die 2. neue Maze im Fort Fear in diesem Jahr ist ApoKryph. Das neue Zuhause von Jackie. Die Maze wurde in den Anstellbereich der Devils Mine gebaut, ist sehr lang, wenn nicht die längste Indoormaze Deutschlands ever! Hier geht man mit 3-6 Personen durch und wer am Eingang zu Vorlaut ist, dem kann es passieren, dass er alleine das neue Domizil von Jackie besuchen muss! Auch hier wurde fantastisch mit Licht, Nebel und Soundeffekten gearbeitet. Dazu kommt noch die ein oder andere Projektion, die aus dem Nichts vor einem auftaucht. Wenn man den Anstellbereich der Devils Mine kennt, wundert man sich über die Länge der Maze. Zwar ist der Anstellbereich nicht kurz, aber hier wurde der Weg verändert und somit weiter verlängert für Halloween!
Und die 3. Maze, die wir euch vorstellen möchten, ist Jackies Nirvana. Eine ältere, aber bewerte Maze im Wald. Dieser Wald ist im Vergleich zu anderen Wald Mazes, die wir in diesem Jahr getestet haben, ein dichter, düsterer Wald, ein sehr langer Weg (10-15 Minuten) und man geht auch hier in kleinen Gruppen von 3 bis 6 Personen normalerweise nur durch. Der Weg verläuft bergauf und bergab quer durch den Wald außerhalb des Fort Fun Geländes. Diese Maze, wie auch ApoKrryph, können wir auch für mutigen Kinder ab 10 Jahre empfehlen!
Die 4. Maze haben wir leider nicht geschafft, da René unbedingt einmal mit dem Trapper Slider (Sommerrodelbahn) Nachts durch den Wald rasen wollte. Das macht einen riesigen Spaß!!! Auch Speed Snake, Big Wheel und andere Fahrgeschäfte haben bis 21h geöffnet. Rio Grande (Rafting) lief sogar noch als wir um kurz vor 22h das Gelände verließen.
Im FoxDome, Neuheit 2015, kann man dann passend zum Fort Fear ein Spezial spielen. Ab 16h geht es hier an den Fort Fear Abenden auf Zombi jagt. Der Interaktive 3D Film ist sehr gut gemacht und wird wie auch sonst die Videos von Wind, Licht und den beweglichen Sitzen unterstützt. Das macht richtig Spaß!

Fazit:
Das Fort Fear 2015 toppt sich mal wieder selber und ist somit wieder ein starker Anwärter für die Auszeichnung als bester Halloween Event! Großartige neue und alte Mazes! Fantastische Darsteller! Ein muss für jeden Horrorfan! Einzige kleine Kritik. Die Gebäude rund um das Westerndorf könnte man nachts mit nur wenig Aufwand besser beleuchten und in Szene setzen.