Foto: MackMedia

Deutscher Computerspiele Preis 2017 für VR Rides

Die Coastiality Rides sowie die Coastiality App gewinnen den deutschen Computerspielpreis 2017

Foto: MackMeida

Der von den Branchenverbänden BIU e.V. und GAME e.V. gemeinsam mit dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bundesminister Alexander Dobrindt, getragene Preis ist eine Initiative der deutschen Politik und Wirtschaft. In 14 Kategorien werden herausragende deutsche Spieleproduktionen ausgezeichnet. Die Preisverleihung des Deutschen Computerspielpreises 2017 (DCP) im Berliner Westhafen, moderiert von Barbara Schöneberger, begeisterte das Publikum. Seit Mittwochabend, den 26. April 2017, stehen die Gewinner des wichtigsten deutschen Förderpreises für Computerspiele fest.

Die Coastiality Rides sowie die Coastiality App der Firma VR Rides wurden am 26. April 2017 in Berlin mit dem deutschen Computerspielpreis 2017 in der Kategorie „Beste Innovation“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 40.000 € dotiert.
Die Jury hat den Preis wie folgt begründet: „Die VR Coaster Rides und Coastiality App ist eine beeindruckende Demonstration von deutscher Innovationskraft mit internationaler Relevanz und schafft eine neue Dimension der Unterhaltung. Hochwertige 3D-Grafiken in 4K-Auflösung und die Möglichkeit, die Inhalte je nach Einsatz zu adaptieren sind nur ausgewählte Punkte, die die Jury überzeugt haben.“

VR Rides wurde gegründet von Prof. Thomas Wagner (Uni Kaiserslautern), MackRides und Mack Media nachdem Prof. Wagner mit seinem Studiengang Virtuelles Design im Europa-Park erfolgreich erste Tests mit VR Brillen auf Achterbahnen getestet hatte. Die gesamte Entstehungsgeschichte bis zum ersten VR Coaster, dem Alpenexpress, und was hinter der Technik steckt, erkären wir in unserem Video.

Kommentar verfassen