Foto: Europa.Park

Europa-Park: Neuheit 2017 „Projekt V“ enthüllt!

Seit Februar 2016 wird im deutschen Themenbereich des Europa-Parks fleißig gebaut. 25 Millionen € werden vom Park in die Neuheit des Jahres 2017 investiert, die aufwändigste einzel Investition in eine Attraktion des Europa-Park in seiner 40-jährigen Geschichte. Der Themenbereich Deutschland erhält hinter der Deutschen Allee ein Rathaus. Aber was sich im inneren des Bauwerks befinden wird, war bisher nicht offiziell bekannt.

Foto: Europa-Park
Foto: Europa-Park

Die neue Attraktion läuft unter dem Projektnamen „Project V“. Anfangs war nur bekannt das es sich im weitesten Sinne um das Thema fliegen drehen wird, dass das Gebäude mindestens 15m hoch sein muss und 2 Vorführsäle beinhalten soll. Bei einer Präsentation des Herstellers Brogent auf der Internetseite für Investoren, wurden dann im August diverse Parks weltweit aufgeführt, die eines ihrer fliegenden Theater „i Ride“, bekommen sollen und so war auch der Europa-Park auf der Präsentation für das Jahr 2017 vorgesehen.

Das Produktvideo des Herstellers

Heute zum Start der Euro Attractions Show (EAS) 2016 in Barcelona hat Michael Mack auf einer Pressekonferenz weitere Details zur Neuheit des Jahres 2017 im Europa-Park bekannt gegeben. Der Europa-Park baut Europas größtes Flying Theater!

Foto: Europa-Park NL auf Twitter
Foto: Europa-Park NL auf Twitter

Das fliegende Theater bekommt 2 Vorführräume mit jeweils 7 Gondeln und 70 Sitze pro Theater. Die Gondeln hängen in 3 Ebenen. Die Kapazität beträgt 1400 Personen pro Stunde bei einer Flugzeit von 4 Minuten 30 Sekunden.

ep-nl3
Foto: Europa-Park NL auf Twitter

Die Front des Gebäudes wird 160m lang sein und von der Besucher Ebene, der Deutschen Allee, aus gesehen 19m hoch. Die Grundfläche des Theaters beträgt 2457qm und die Nutzfläche innerhalb des Gebäudes 4780qm. Auch der erste Trailer wurde sogleich veröffentlicht.

Derzeit wird für den Film in Norwegen gedreht wie Michael Mack via Twitter nach der Pressekonferenz bekannt gegeben hat. Während die Technik vermutlich von der Firma Brogent aus Taiwan kommt, wird Mack Media den Film vermutlich selbst produzieren.

Foto: Michael Mack via Twitter
Foto: Michael Mack via Twitter

Auch die Homepage der Neuheit  ist vorgestellt worden:
http://www.project-v.eu/ep-new
Bei den i Rides von Brogent hat man frei baumelnde Füße. Die Vogel Surround-Perspektive liefert ungehinderten Realismus frei von blinden Flecken. Des weiteren wird die Illusion für den Fahrgast durch Wind, Ton, Licht, Wasser und riechen verstärkt und man erhöht damit das Gefühl der Eroberung der Lüfte. Durch die „6DOF“ (six degrees of freedom) Bewegungsplattform sind Bewegungen jeder Art möglich.

Weitere Informationen zur Neuheit 2017 werden am 29.September erwartet.

Den Baustand vom 04. September könnt ihr hier sehen.