Park Check: Madame Tussauds Berlin

Normalerweise testen wir in unserem On Tour Blog mit dem „Park Check“ Freizeitparks. Jetzt in der Offseason der deutschen Freizeitparks machen wir da mal eine Ausnahme. Saskia war in Berlin und hat unter anderen Madame Tussauds besucht.

Mit 75 Wachs-Exponaten wurde am 5. Juli 2008 in der Straße Unter den Linden in Berlin die siebte Niederlassung außerhalb Londons von Madame Tussauds. Derzeit sind 120 Figuren dort ausgestellt. Die Einrichtung gehört wie zum Beispiel auch das Heide Park Resort, das LEGOLAND Deutschalnd, die verschiedenen LEGOLAND Discovery Centre und das Berlin Dungeon (Bericht folgt) zu der Merlin
Entertainments Group. Mit jeder Merlin Jahreskarte erhält man auch bei Madame Tussauds Berlin freien Eintritt.

Das Madame Tussauds Berlin ist in 9 Themenbereiche unterteilt: Politik, die Stars von früher und von heute, Sport, Film und Fernsehen, Musik, Star Wars, Wissenschaftler und wie die Wachsfiguren hergestellt werden.
[soliloquy id="7451"] Die Figuren wirken sehr echt! Manchmal schon fast zu echt. Außerdem dürfen die Wachsfiguren berührt und fotografiert werden bis auf eine Ausnahme, aber dazu später mehr! Dem posen für Fotos mit den ‚Stars‘, steht also nichts im Weg. In einigen Bereichen liegen sogar Verkleidungen oder Accessoires neben den Figuren. Ob es Kronen, Jacken, Hüte oder sonstiges ist, es ist auf jeden Fall ein witziges Accessoire für ein Erinnerungsfoto der besonderen Art.

Vor Ort werden auch in einigen Bereichen professionelle Fotos angeboten, die man kaufen kann, nur wenn man mag natürlich. Dass Foto wird geschossen und man bekommt einen Zettel in die Hand gedrückt. Auch bei uns sind dabei sehr witzige Fotos entstanden!Und wenn wir nun wieder beim Thema Fotos sind, kommen wir noch mal auf die Ausnahme zurück. In der Ausstellung findet man auch eine Wachsfigur von Adolf Hilter. Diese Figur ist hinter einer Glasscheibe weg gesperrt und mit mehreren ’nicht Fotografieren‘ Schilder ausgestattet. Kameras überprüfen dieses auch! Einer der Hauptgründe, warum die Figur hinter Glas steht, ist, dass der rund 200.000€ teuren Hitler-Figur bereits kurz nach der Eröffnung von einem Besucher der Kopf abgeschlagen wurde. Ein anderer Grund ist sicherlich, dass man nicht möchte, dass die Figur in einem falschen Kontext gezeigt bzw. missbraucht wird!

Fazit:
Madame Tussauds ist auf jeden Fall ein Besuch wert, ob für groß oder klein. Seine Lieblingsstars findet man dort auf jeden Fall! Der Rundgang ist in verschiedenen Themenbereichen eingeteilt, welche perfekt aufeinander abgestimmt sind. An mehreren Ecken sind lustige Mitmach-Spiele. Ob es ein Schlagzeug ist, wo man drauf los schlagen kann, eine interaktive Fußballwand oder doch ein Wissensquiz, es ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei. Die Wachsfiguren wirken so echt, dass wir uns teilweise echt erschrocken haben! 😀

Kommentar verfassen