Foto: Phantasialand

Phantasialand: River Quest bekommt den Feinschliff!

Die Umgestaltung der Rafting Bahn „River Quest“ geht nun in die Endphase und die Details und Feinheiten werden herausgearbeitet. Zunächst wurden Steinbögen, Pfeiler und Wächter entlang und über der Strecke angebracht. (wir berichteten)

Foto: Phantasialand

Jetzt wird alles auf alt getrimmt. Nichts darf beim Saisonstart so aussehen, als wenn es gerade erst gemacht wurde. Am Ende soll die Burg um River Quest wirken, als wenn sie bereits Jahrhunderte vor dem Park dort stand. Das Meiste wurde bereits in den letzten beiden Jahren umgesetzt und nun ist der Strudel oben an der Reihe. „Die Umgebung des Strudels muss so aussehen, als ob die Wassermassen hier schon eine Ewigkeit ihr kraftvolles Werk vollbringen und sich die Natur ihren Platz zurückerobern würde.“ sagt Annette Pieck, Projektleiterin im Phantasialand im Internetblog des Parks.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch hier kommen wieder die Spezialisten von Universal Rocks aus Portugal zum Einsatz. Sie schufen schon die Basaltgebirge von Klugheim, Teile des neuen Irland Themenbereichs im Europa-Park oder auch die weiten Felslandschaften im Wildlands Adventure Zoo Emmen. Hier reden wir auch nicht mehr von einfachen Handwerkern, es sind wahre Künstler und Meister ihres Faches, was sie auch diesmal wieder unter Beweis stellen! Sie hauchen dem von ihnen geformten Beton mittels Farbe und kleinen Akzenten leben ein! Wir sind schon sehr gespannt auf unsere nächsten Fahrten auf River Quest!

Offizieller Saisonstart im Phantasialand ist am Samstag, 01.04.2017. Bereits eine Woche vorher findet ein Event vom Media Markt Club im Park statt (geschlossene Gesellschaft). Wir sind gespannt, ob die Arbeiten bis dahin fertiggestellt sind!?

Weitere Infos zu den Arbeiten bekommt ihr im Phantasialand Blog.

Kommentar verfassen