In Anwesenheit des Geschäftsführers der Peter Gross Bau GmbH, Philipp Gross, unterzeichnet die Inhaberfamilie Mack den Bauvertrag. Foto: Europa-Park

Zukunftsweisende Entscheidung: Europa-Park Inhaberfamilie Mack unterzeichnet Bauvertrag

Der Europa-Park errichtet in den kommenden Jahren auf einer 46 Hektar großen Erweiterungsfläche ein gigantisches Wasser-Erlebnis-Resort.

Foto: Europa-Park

Neben einer Erlebniswelt entsteht ein aufwändiges Themenhotel, dessen Bau nun begonnen hat. Hierzu unterzeichnete die Inhaberfamilie Mack am 31. März 2017 einen Bauvertag mit der Wilhelm Füssler Bau GmbH aus Karlsruhe. Das Bauunternehmen, das zum saarländischen Familienunternehmen Peter Gross Bau GmbH gehört, realisierte für Deutschlands größten Freizeitpark bereits das neue Logistikzentrum sowie die Europa-Park Arena. Die Eröffnung des sechsten Hotels mit insgesamt 304 Zimmern ist im Frühjahr 2019 geplant.

Ab 2019 erwartet der Europa-Park die Besucher mit einem Wasser-Erlebnis-Resort auf einer Gesamtfläche von 460.000 Quadratmetern, das seinesgleichen sucht: Der komplett thematisierte Indoor-Bereich lockt mit 20 aufregenden Wasserrutschen, einem Wellenbad sowie Strömungs- und Wildwasserkanal. Ein großer Außenpool sowie ein ansprechendes gastronomisches Angebot runden die Erlebniswelt ab. Das Wasser-Erlebnis-Resort wird eine perfekte Ergänzung zum Europa-Park werden, insbesondere für Familien. Um der zu erwartenden steigenden Nachfrage an Betten gerecht zu werden, plant die Unternehmerfamilie auch ein attraktives Themenhotel. Das durch einen Fjord von der Wasser-Erlebnis-Welt getrennte, liebevoll gestaltete Hotel wird Platz für 1.300 Gäste bieten.

Foto: Europa-Park

Kommentar verfassen