Foto: René Freizeitpark News

„Festivalization“ als Grundlage für das neue Erscheinungsbild von Walibi Holland

Letzte Woche hat Walibi Holland mit den ersten Aktivitäten des Festivalisierungsprojekts begonnen. In den kommenden Jahren wird das Projekt an einer Veränderung des Erscheinungsbildes in den verschiedenen Bereichen des Freizeitparks arbeiten. Walibi wurde vom Stil verschiedener Großstädte und Festivals inspiriert.

Foto: René Freizeitpark News

In den kommenden Jahren wird ein Teil des Parks jeden Winter überarbeitet und in diesem Winter wurde damit auf der Mainstreet begonnen. Der Bereich hinter dem Haupteingang wird anhand eines neu entwickelten Styleguides thematisiert. „Wir haben uns von urbanen Stilen aus verschiedenen Großstädten wie London, New York und Tokio und vor allem Festivals inspirieren lassen. Daher der Begriff: Festivalization „, sagt Regisseurin Mascha van Till.

Es wurde beschlossen, sich nicht an die traditionelle Thematisierung zu halten, wie sie oft in Themenparks angewandt wird. Mit dem Festivalisierungsprojekt möchte Walibi Holland die verschiedenen Bereiche sowohl im Stand-alone als auch in Bezug auf das Aussehen verbessern.

Walibi ist bereits bei einigen Renovierungen der Festivalisierung voraus. So wird Friar Tucks bereits zu Cock-a-Doodle-Doo, einem neuen Hähnchen- und Roti-Restaurant, umgebaut. Für den Winter 2018 ist die weitere Festsetzung des aktuellen Sherwood Forest geplant.

Saison 2018
Walibi Holland wird im nächsten Jahr vom 30. März bis 28. Oktober eröffnen. Während der Hochsaison gibt es wieder verschiedene Veranstaltungen wie #Lekkergaan, wo der Park bis 23:00 Uhr geöffnet ist. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Website www.walibi.nl.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: